16. Dezember 2017

#Liebe

Bald beabsichtigen wir, das Fest der Liebe zu feiern. Wir haben uns viel vorgenommen: Wir wollen einander beschenken, um unsere Liebe auszudrücken und glücklich zu sein. Wir wollen uns dieses Jahr Mühe geben und uns am Familienfest nicht aufregen. Doch trotz guter Absichten gibt es immer wieder Störungen in den feierlichsten Stunden. Wir müssen zerknirscht zugeben: In gewissen Situationen fehlt uns einfach die Liebe! Das Gefälle zwischen unseren Erwartungen vor Weihnachten und der Realität während den Feiertagen macht uns oft psychisch fertig. Das Fest der Liebe wird zur Last. Das Weihnachtsfest allein erfüllt uns nicht mit Liebe.

Die Bibel lehrt uns, dass Gott Liebe in Person ist. Er hat uns zuerst geliebt und so Liebe in uns gelegt, damit auch wir lieben können. Weihnachten erinnert uns genau daran. Gottes Liebe ist besonders dann spürbar, wenn wir uns von ihm inspirieren lassen.

 

Tipp:

Bringen Sie einem Menschen Liebe, der sie besonders nötig hat.

Weihnachtswunder


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=2X2IBCxXsQk