8. Dezember 2017

#Hirten

Hirten tragen viel Verantwortung für ihre Tiere und haben täglich lange Präsenszeiten. Ihr Job bei Wind und Wetter ist nicht unbedingt beliebt. Doch sie gehören zu jedem Krippenspiel in der Weihnachtszeit. Ein Engelchor lud sie damals in der Nacht der Nächte ein, das Jesusbaby im Stall in Bethlehem zu besuchen. Einige erkannten in ihm den Gottessohn.

Warum riefen die Engel ausgerechnet jene Hirten? Gott selber bezeichnet sich als guten Hirten, der uns Menschen zu saftigen Weiden führen und an frische Quellen leiten will. Ohne Gott gleichen wir jenen Schafen, die keinen Hirten haben! Viele vermissen Gott nicht als guten Hirten. Sie räumen ihm keinen Platz ein! Hätte er wieder Priorität, fänden wir wieder Zeit für die wichtigsten Dinge im Leben!

 

Tipp:

Nehmen Sie sich heute Zeit bei einer Tasse Kaffee/Tee mit Gott über Ihre Beziehung zu ihm zu sprechen! Hören Sie auf ihn im Psalm 23


https://www.youtube.com/watch?v=sFE3Kg0k0jM